Slide background

Bildungspartner

[…] Schülerinnen und Schüler erhalten Kenntnis über Voraussetzungen, Chancen und Weiterbildungen im Berufsleben.
Dabei steht der persönliche Kontakt über Berufspräsentationen in der Uhland-Realschule im Vordergrund. Berufsprofile und Anforderungen können gemeinsam im Unterricht erarbeitet werden. So erhalten Schülerinnen und Schüler schon früh Kenntnis über Voraussetzungen, Chancen und Weiterbildungen im Berufsleben. Das wichtigste Medium zur Berufsorientierung ist laut Thomas Dobstetter (Kaufmännischer Leiter der Firmengruppe) der Austausch zwischen Auszubildenden und Schülern. Folgende spannende Ausbildungsberufe werden beim Autohaus Bruno Widmann angeboten: Kfz-Mechatroniker/-in, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/-in, Kfz-Lackierer/-in, Automobilkaufmann/-frau, Bürokaufmann/-frau, Einzelhandelskaufmann/-frau.

Die Schülersprecher danken dem Unternehmen für die Möglichkeiten, die sich nun für die Schülerinnen und Schüler ergeben. Sie würden es gerne sehen, wenn die Bildungspartnerschaft ein fester Bestandteil der Schule wird. Schulrat Emil Kesselburg zeigte die Entwicklungsstufen der Zusammenarbeit an der Schnittstelle Schule-Wirtschaft und freute sich über die positive Entwicklung.
Die IHK Ostwürttemberg unterstützte die Entstehung und wünscht der Bildungspartnerschaft einen nachhaltigen Erfolg.

Kreissparkasse Ostalb

Als Marktführer im Ostalbkreis liegen uns die Menschen und unser öffentlicher Auftrag sehr am Herzen.
Besonders wichtig ist uns hierbei der Kontakt zu Schulen. Im Rahmen der
Bildungspartnerschaften wollen wir das Wissen über das Banken- und
Finanzwesen vermitteln und die Schülerinnen und Schüler beim Übergang von
der Schule in Ausbildung, Studium und Beruf unterstützen. Wir bieten neben
Fachvorträgen und Praktikumsplätzen auch die Möglichkeit im Rahmen des
Planspiel Börse spielerisch erste Börsenerfahrungen zu sammeln.

Unsere Auszubildende und Studierende der Kreissparkasse Ostalb präsentieren
im Rahmen des Wirtschafts-Unterrichts als Ausbildungsbotschafter an den
Schulen unsere vielseitigen Ausbildungsberufe und Studiengänge. Unter
www.ksk-ostalb.de/karriere sind unsere vielfältigen Ausbildungs- und
Studienberufe zu finden.


Samariter Stiftung

Zuverlässiger Ausbildungsbetrieb
und Arbeitgeber

Menschen mit Behinderung stehen im Fokus der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb. In Aalen, Bopfingen, Neresheim und Heidenheim finden Männer und Frauen mit körperlichen, geistigen und psychischen Einschränkungen attraktive Wohn-, Arbeits- und Freizeitangebote, die auf ihren individuellen Betreuungsbedarf abgestimmt sind. In den Werkstätten können Menschen mit Behinderung ihre individuellen Fähigkeiten in den Bereichen Montage, Verpackung und Hauswirtschaft einsetzen. Förder- und Betreuungsgruppen vermitteln Menschen mit schweren körperlichen und geistigen Einschränkungen Unterstützung und einen strukturierten Tagesablauf. Stationäre sowie ambulant-betreute Wohnangebote ermöglichen Menschen mit Behinderung ein Zuhause, das sich am jeweiligen Unterstützungsbedarf orientiert. Ein Erfolgskonzept für gelungene Inklusion ist außerdem das Café Samocca in Aalen und Heidenheim. Bestens ausgebildete Fachkräfte kümmern sich in Teams um deren pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung.

Arbeits- und Ausbildungsplätze


Entsprechend vielseitig sind die Aufgaben der Mitarbeitenden. Sowohl im kaufmännischen, als auch im technischen und sozialen Bereich bietet die Behindertenhilfe Ostalb spannende und zukunftssichere Arbeits- und Ausbildungsplätze als:

  • Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)
  • Heilerziehungspfleger (m/w/d)
  • Industriemechaniker (m/w/d)
  • Persönlichkeitsstärkung und Training von Schlüsselqualifikationen

Im Dualen Studium Sozialmanagement ist eine gute Portion Empathie gefragt, denn hier wird Soziale Arbeit mit Betriebswirtschaftslehre kombiniert.

Wer erst einmal in die verantwortungsvolle Tätigkeit für und mit Menschen hineinschnuppern möchte und eine berufliche Orientierungshilfe sucht, kann ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren.
Außerdem bietet die Behindertenhilfe Ostalb Praktika und hat ein offenes Herz für alle, die sich allgemein sozial engagieren möchten.

In sämtlichen Bereichen kümmern sich engagierte und aufgeschlossene Mitarbeitende um das Wohl der zu betreuenden Menschen. Sie bringen ihre persönlichen Talente in den abwechslungsreichen Arbeitsalltag mit ein. Ein kollegiales Miteinander, Teamarbeit, kreative Gestaltungsmöglichkeiten und verantwortungsvolle Aufgabenfelder sorgen für einen Arbeitsalltag, der Spaß macht und Freude bereitet. Die Behindertenhilfe Ostalb ist ein krisensicherer und zuverlässiger Arbeitgeber, bei dem der Mensch im Mittelpunkt steht.

Ansprechpartnerin:
Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb
Eva-M. Rothaupt
Jahnstraße 14
73431 Aalen
Tel.: 07361 564 300
bewerbung.bho@samariterstiftung.de
www.samariterstiftung.de
www.hauptsache-sozial.de

Autohaus Widmann

Besuchen Sie unseren Bildungspartner das Autohaus Widmann
widmannbewegt.de

urs_portrait_baum-01